Bauen im Bestand - Tragwerksplanung

Auf Grund unserer umfangreichen Erfahrungen und Kenntnisse in historischen Baukonstruktionen lösen wir die Aufgabenstellungen beim Bauen in oft denkmalgeschütztem Bestand substanzschonend und wirtschaftlich optimiert.

Bei der Bearbeitung steht die Minimierung der Eingriffe in die historische Bausubstanz im Vordergrund. Dabei wird vor einem Abriss und Neuaufbau oder umfangreichen Verstärkungsmaßnahmen zunächst immer eine Aufnahme der Lasten durch Aktivierung möglicher Tragreserven des Bestandstragwerks untersucht.

Bei einer notwendigen Verstärkung des Tragwerks stehen immer minimalinversive Verstärkungsmaßnahmen unter Einbeziehung des Bestandstragwerks im Vordergrund.

Notwendige Untersuchungen zum Bestand werden unter Leitung des zuständigen Tragwerksplaners durch unsere Spezialisten für Bausubstanzuntersuchungen durchgeführt. Ein Erkenntnisverlust durch unnötige Schnittstellen wird vermieden.